Drucken

Sport, die ÖR-Kernkompetenz…

Pünktlich zur Frauen-WM ein Glanzstück der ZDF-Sportberichterstattung, nein, nicht aus den 30er, sondern aus den 70er-Jahren…
Drucken

Bewerbungstraining

Da kann man doch auch als Schauspieler fürs nächste Casting noch richtig was lernen ;–) … eine Bewerbungstraining-Reihe auf Youtube von „Hoffmann und Kaiser“. Viel Vergnügen!
Drucken

…wie komme ich aus dem Satz wieder raus?

Ironie? Provokation? Erst gemeint? Zum Lachen? Zum Heulen? Auf der Cannes-Presekonferenz zu „Melancholia“ erzählte Lars von Trier erst, dass er sozusagen „Nazi“ sei, weil er, wie er herausgefunden habe, nicht jüdische sondern deutsche Vorfahren habe und beschreibt zunächst mal, dass er mit dem Menschen Hitler („not what I would call a good guy“) in seinem Bunker mitfühlen könne. Was bis dahin nicht so extrem abweicht von dem, was Bruno Ganz seinerzeit über sein Hineinfühlen in den dargestellten Diktator gesagt hatte. Doch dann geht er den entscheidenden kleinen Schritt zu weit und formuliert, er habe eine Sympathie für Hitler. Und dann ging es ganz schnell: Die Festivalleitung schloss ihm vom weiteren Festival aus und erklärte ihn zur unerwünschten Person. Zurecht?

Bitte mailen Sie uns Ihre Meinung zu dem so oder so absurden Theater – „Ihre Meinung oder direkt per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – nachdem Sie sich zumindest diesen Videoausschnitt angesehen haben … eine der zahlreichen Reflektionen aus der gewöhnlich bedächtig analysierenden „Zeit“ hier (Link) und eine ebensolche Einordnung der denkwürdigen Pressekonferenz (Videolink hier) .

Drucken

Workshop mit Mel Churcher

Drucken

Die Zusagen sind verschickt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NACHTRAG 2: Die Würfel sind gefallen – die Zusagen sind verschickt. Auch für die Nachrückerliste, eine mögliche Nachrückchance (wir versuchen weiterhin, noch mehr „Besetzer“ zu aktivieren) und die Absagen sind die Mails bereits verschickt.
Und sollten Sie dieses Jahr kein Losglück gehabt haben – wir hoffen, dass wir die Veranstaltung in München oder Berlin noch einmal wiederholen können!

NACHTRAG: Ganz herzlichen Dank für das grandiose Interesse und die vielen Anmeldungen, die unsere kühnsten Erwartungen übertroffen haben (in Zahl und Qualität). Weil wir möglichst wenigen Schauspielerinnen und Schauspielern absagen wollen, versuchen wir hartnäckig noch weitere Casting Direktoren, Regisseure, Redakteure, Produzenten etc. zu aktivieren. Wir wissen, dass es billiger ist, die Anreise frühzeitig zu buchen und bemühen uns daher, schnellstmöglich die Zusagen zu versenden. Über die (ausgelosten) sicheren Plätze hinaus werden wir nach Möglichkeiten zusätzliche Plätze zulosen, wenn wir absehen können, dass wir kurzfristig weitere „Besetzer“ sicher einplanen dürfen. Angesichts einer parallelen Veranstaltung, die von einigen Casting DirektorInnen besucht wird, haben wir den Beginn auf Punkt 10:00 Uhr vorgezogen. Wir bitten Sie im eigenen Interesse, sich möglichst den gesamten Zeitraum von zirka 9:30 (Registrierung, Fotos) bis zirka 13:30 Uhr frei zu halten. Die ersten Zusagen werden diese Woche noch versandt. Sollten Sie erst am Samstag vormittag anreisen, haben Sie die Möglichkeit, uns in der Antwort mitzuteilen, wenn Sie möglichst erst in der zweiten Hälfte der Veranstaltung (ab zirka 11.15 Uhr eingeplant werden möchten).

Wir bitten Sie höflich, von Zwischenfragen bis dahin abzusehen. Herzlichen Dank!

Heiß ersehnt startet mit diesem Wochenende die Bewerbungsphase für das Speed-ca:sting 2011 (siehe auch ca:st 2/2011). Aufgrund der Erfahrungen der ersten Ausgabe ist die Teilnahme in diesem Jahr auf Abonnentinnen und Abonnenten begrenzt. Wann das (Profi- oder Standard-) Abonnement abgeschlossen wurde ist nicht erheblich, es muss aber zum Zeitpunkt der Veranstaltung (25. Juni) ordnungsgemäß bezahlt fortbestehen.

Was wollen wir von Ihnen sehen oder wissen? Für beide Seiten der Stuhlreihen bei der zweiten Ausgabe des Speed-ca:sting (mehr zur sehr erfolgreichen Premiere 2010 in Ausgabe ca:st 3/2010) sollen die Begegnungen interessant sein, bitte