Drucken

Ausbildung / Fortbildung

 

 

 

Drucken

FFE: Kinobesuch rückläufig

Die FFA hat ihre jährliche Studie zum Kinobesuch in Deutschland veröffentlicht. Nicht nur die Zahl der verkauften Kinotickets und die Umsätze sind 2016 gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen, auch der Anteil deutscher Filme liegt nach guten Jahren deutlich über 25 % trotz „Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ mit nur 22,7 % fast wieder auf dem niedrigen Niveau von 2011. Die komplette Studie können Abonnenten hier downloaden:

Drucken

Viel sehen an den 5 Seen

Bereits zum elften Mal veranstaltet Kinobetreiber Matthias Helwig im schönsten Münchner Westen das sommerliche „Fünf Seen Filmfestival“ (FSFF, 27. Juli bis 5. August 2017), mit kontinuierlich wachsendem Programm und Erfolg: „Sommer, Wasser, Filmpremieren! Seen und Kino, Blitzlichtgewitter und Sonnenuntergang, berühmte Filmschaffende und junge Wilde, Genuss und Austausch – das alles ist beim Fünf Seen Filmfestival (FSFF) seit 2007 Programm. Rund 130 Filme in über 300 Vorstellungen sind zu sehen, mit zahlreichen Uraufführungen, Deutschlandpremieren und Süddeutschlandpremieren, mit Werkschauen, Diskussionen und Gesprächen. Schwerpunkt sind die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt mit Fokus auf die DACHS-Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol.

Um die 80 Regisseure, Produzenten und Schauspieler zeigen den letzthin 20.000 Besuchern ihre neuesten Werke, rund um Starnberger See und Ammersee in einer der schönsten Gegenden Deutschlands. Prominente Filmschaffende und spannende Nachwuchsregisseure geben sich die Klinke in die Hand – wie in den letzten Jahren Wim Wenders, Doris Dörrie, Sebastian Schipper, Nicolette Krebitz und viele mehr.“ Informationen hier (Link)

Drucken

Hauff-Hommage beim Filmfest München

Das 35. Filmfest München (22.06.-01.07.2017) widmet dem einstmals sehr prägenden, in seinen Filmen sozial/politisch engagierten, deutschen Regisseur Reinhard Hauff („Stammheim“) eine Hommage. Reinhard Hauff ist der sieben Jahre jüngere Bruder von Eberhard Hauff, der das Filmfest 1983 gegründet hatte und bis 2003 leitete. Gezeigt werden 13 Werke, die von 1968 bis 1989 entstanden sind. In den Siebzigerjahren war Reinhard Hauff Teil des kreativen Kreises, der den Neuen Deutschen Film begründete: Er gründete mit Volker Schlöndorff und Eberhard Junkersdorf die Produktionsfirma Bioskop-Film. Gemeinsam schufen sie neue Perspektiven für ein politisches und sozial relevantes Kino.