Drucken

Hauff-Hommage beim Filmfest München

Das 35. Filmfest München (22.06.-01.07.2017) widmet dem einstmals sehr prägenden, in seinen Filmen sozial/politisch engagierten, deutschen Regisseur Reinhard Hauff („Stammheim“) eine Hommage. Reinhard Hauff ist der sieben Jahre jüngere Bruder von Eberhard Hauff, der das Filmfest 1983 gegründet hatte und bis 2003 leitete. Gezeigt werden 13 Werke, die von 1968 bis 1989 entstanden sind. In den Siebzigerjahren war Reinhard Hauff Teil des kreativen Kreises, der den Neuen Deutschen Film begründete: Er gründete mit Volker Schlöndorff und Eberhard Junkersdorf die Produktionsfirma Bioskop-Film. Gemeinsam schufen sie neue Perspektiven für ein politisches und sozial relevantes Kino.