Drucken

Abonnementbedingungen

Was ein ca:st-Abonnement umfasst:

- ca:st – Das Schauspieler-Magazin, das führende Magazin der Branche, per Post ins Haus (vier Ausgaben pro Jahr).
- ca
:staktivDas PDF-Magazin viermal pro Jahr per E-Mail und jederzeit abrufbar im Download-Bereich
- www.castmag.de – Der Zugang zum Abonnentenbereich mit Besetzungsinformationen aus allen Bereichen des Berufs, Theater ebenso wie Film, Musical, Fernsehen und Synchron sowie zusätzlichen Inhalten und exklusiven Services im Download-Bereich
- Pro Jahr eine Kleinanzeige
bis zu vier Zeilen (im Wert von 48 Euro) – mit privatem oder gewerblichem Inhalt wahlweise in ca:st oder ca:staktiv und zeitgleich im Internet
- Heftnachbestellungen für nur 5 Euro je lieferbare Ausgabe statt 7,50 für Nicht-Abonnenten (jeweils ab zwei Ausgaben), siehe
ca:st Inhalte

Das alles für nur 59 Euro pro Jahr bei Versand innerhalb Deutschlands! Europäisches Ausland zuzüglich  Auslandsporto-Kostenanteil von 5 Euro/Jahr (andere Länder auf Anfrage)

Bestellen Sie Ihr Jahresabo für 59 Euro (freiwillige Höherstufung siehe Bestellformular) bitte über dasAbonnementformular .

Zahlung per Bankeinzug oder nach Rechnungserhalt
Bezahlen können Sie entweder nach Rechnungserhalt - oder bequem per Bankeinzug. In diesem Fall können Sie auf dem Bestellformular eine der noch lieferbaren Ausgaben (siehe ca:st Inhalte) als Begrüßungsgeschenk angeben.  Sie erhalten in jedem Fall eine Rechnung, die Sie als berufsbedingte Ausgabe auch beim Finanzamt einreichen können.

Abokündigungsrecht
Sie können das Abonnement nach Ablauf des ersten Bezugsjahres jederzeit kündigen (bis sechs Wochen vor Quartalsende). Auf besonderen Wunsch erstatten wir sogar bereits gezahlte Quartale, abzüglich einer Bearbeitungspauschale von 5 Euro.

Abonnenten werben Abonnenten
Abowerber mit ungekündigt fortbestehendem Abonnement erhalten zwei der noch lieferbaren Ausgaben (siehe ca:st Inhalte) umsonst. Aktuelle Aktion: 3 Hefte aus 2002 bis 2013, wahlweise eine kostenfreie Verlängerung des bestehenden Abonnement um ein Quartal.
Bitte mailen Sie uns unbedingt vor der Bestellung des Neuabonnenten über unser Abonnementformular Name und Anschrift des Neuabonnenten sowie den eigenen Namen, die Abonummer und die gewünschte Prämie.

Geschäftsfähigkeit
Mit der Absendung einer Abonnementbestellung bestätigt der neue Abonnent, dass er berechtigt ist, die Bestellung zu tätigen (im Falle von minderjährigen Bestellern: dass die Erlaubnis der Eltern vorliegt).

Achtung: Korrespondenz zu allen Aboangelegenheiten bitten wir ausschließlich per Mail zu führen (an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Das Recht zur Kündigung innerhalb eines laufenden Abojahres entfällt, sobald Zahlungsverzug eingetreten ist, unabhängig davon, ob bereits gemahnt wurde. Verzug entsteht spätestens, sobald der Zahlungstermin einer Aborechnung um mehr als eine Woche überschritten ist oder der Betrag trotz erteilter Einzugsermächtigung rückgebucht wurde. Der Abonnent trägt die Verantwortung dafür, die Zustellbarkeit der Rechnungen/Mahnungen sicherzustellen. Erforderlich hierfür ist – unabhängig von eventuell bei der Post gestellten Nachsendeanträgen – die rechtzeitige Mitteilung über Änderungen der Post- oder E-Mail-Adresse spätestens zwei Wochen vor deren Inkrafttreten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Kontaktformular. Zum Hintergrund: Die Post vernichtet auch bei bezahltem Nachsendeauftrag die Zeitschriften, üblicherweise, ohne dass wir darüber informiert werden. Bitte denken Sie auch daran, uns rechtzeitig über Änderungen der Bankverbindung zu informieren. Abbuchungen werden mit der Jahresaborechnung vorab angekündigt, Diese Rechnung enthält auch die bei uns gespeicherte Bankverbindung. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei von uns unverschuldeten Rückbuchungen (zum Beispiel bei nicht mehr bestehenden Konten, oder nicht ausreichendem Kontostand/Disporahmen) die von den Banken erhobenen Gebühren weitergeben und für den damit verbundenen Aufwand pauschal 10 Euro berechnen müssen. Ebenso bitten wir um Verständnis, dass wir für Zahlungserinnerungen  eine Mahngebühr von 5 Euro erheben müssen.

Angesichts des für uns damit verbundenen Aufwandes müssen wir auch Rechnungszweitschriften mit 5 Euro berechnen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.